Beauty Jahresfavoriten 2014

blogeintrag2

Hallo ihr Lieben,

das Jahr 2015 ist jetzt auch schon ein paar Tage alt und nun ist Zeit, auf das Jahr 2014 zurückzublicken und Résumé aus all den Favoriten des letztes Jahres  zu ziehen. Diese Favoriten beziehen sich ausschließlich auf den Bereich Beauty. 2014 war für mich, was Kosmetik angeht, ein sehr spannendes Jahr – ich habe einige Marken entdeckt und kennengelernt, die ich heute nicht mehr missen mag. Mac, Benefit, Essie und Sally Hansen sind nur einige davon. Auch wenn ich schon vorher einige Produkte dieser Firmen besaß, so entwickelte sich die große Leidenschaft doch erst im Laufe des Jahres 2014. Instagram hat da natürlich eine tragende Rolle gespielt und ich bin auch heute noch froh über den Austausch mit gleichgesinnten „Beauty-Verrückten“. Meine Favoriten werden sich in die Bereiche Nagellack, Mascara, Hautprodukte, Lidschatten, Highlighter, Lippenstift und Sonstiges gliedern. Benutzt habe ich im Jahr 2014 natürlich noch viele andere Produkte, doch all diese zu zeigen würde doch ein wenig ausufern. Deshalb habe ich mich auf meine absoluten Lieblinge und Neuentdeckungen im Jahr 2014 beschränkt.

Vorsicht: Bilderfluuuut (:

header2

blogeintrag22

blogeintrag23

blogeintrag24

blogeintrag25

Tuck it in my tux
Jiggle hi jiggle low LE 2014 – Ein sehr sheerer weißer Lack, der im Gegensatz zu Blanc nicht den Tipp-Exeffekt hat, sondern eher milchig wirkt. Auftragen lies sich der Lack erstaunlich gut, weder streifig noch fleckig war das Resultat. Für einen natürlichen French-Look reichen 1-2 Schichten, ich mag den Jelly-Look allerdings am liebsten mit 3 Schichten.

Urban Jungle
Haute in the heat LE 2014 – Die Farbe ist ein Off-White mit rosa, grau und beigem Einschlag. Eine Farbe, die wie ich finde, immer geht. Wusste ich 2014 nicht welchen Lack ich nehmen sollte, so wurde es Urban jungle. Ein sehr alltagstauglicher Ton, für den ich schon viele Komplimente bekommen habe und den ich so auch kein zweites mal in meiner Sammlung besitze.

Fiji
Pastell LE 2014 – Einer der wohl meist gehyptesten Lacke im letzten Jahr. Ein perfektes Pastellrosa mit deutlich mehr Weiß- als Rosa-Anteil. Auch wenn der Lack für einige Kritik sorgte, weil er eine andere, mehr rosastichige Version von dem ursprünglichen Fiji ist, so bin ich dennoch sehr froh ihn zu besitzen. Der Auftrag ist bei mir zwar eine kleine Katastrophe, aber das Resultat lohnt sich dann wirklich. Ein wunderbarer Ton im Sommer zu gebräunter Haut bzw. ganzjährig für alle Rosa-Verliebten.

Spin the bottle
Hide and go chic LE 2014 – Das zu meinem Hautton perfekte Nude. Ich habe selten einen hautfarbenen Lack gesehen, der so perfekt zur Hautfarbe passt. Beschreiben würde ich den Lack als „leberwurstfarben“. Rosa- Gelb- und Beigetöne sind perfekt aneinander angepasst, sodass kein klarer Farbstich erkennbar ist. Der Auftrag ist problemlos und 2 Schichten genügen völlig für ein perfektes, streifenfreies Finish.

Dress to kilt
Dress to kilt LE 2014 – Ein klassischer, mittlerer Rotton mit leicht beerigem Einschlag. Eher ein Lack für die dunklere Jahreszeit statt für den Sommer. Lackiert habe ich immer nur 1 Schicht und die war für ein perfektes Ergebnis völlig ausreichend. In meinen Augen ist Dress to kilt nahezu ein Duke zu Jump in my jumpsuit aus der Jiggle hi jiggle low LE 2014.

Schatzi
Oktoberfest LE 2014 – Schatzi ist eigentlich die Farbe Pink Happy, die anlässlich zur schönsten Zeit in München umgetauft wurde. Anfangs dachte ich der Lack unterscheidet sich nicht wirklich von meinen vielen anderen Pink-Tönen von essie, doch er tut es. Ich würde Schatzi als ein eher dunkleres, „erwachsenes“ Pink bezeichnen. Getragen habe ich den Lack vor allem gerne zu Schwarz-Weiß Kombinationen mit pinker Lippe.

header22

blogeintrag26

blogeintrag28

blogeintrag27

blogeintrag29

Luxe tux
Guilty pleasures LE 2014 – Mein liebster Glitzerlack im Jahr 2014. Unkompliziert im Auftrag und durch die unterschiedlich großen silberfarbenen Glitzerpartikel einfach wunderschön anzusehen. Die schwarze Base ist sehr gut deckend und 2 Schichten reichen völlig aus um ein deckendes Ergebnis hinzubekommen. Die Oberfläche des getrockneten Lacks ist im Gegensatz zu anderen Glitzerlacken nicht ganz so rau und unebenmäßig, was ich sehr gerne mag.

All fired up
Ein wunderschönes Blutrot mit einem minimalen orangefarbenen Einschlag. Eine sehr auffällige Farbe, die etwas dünnflüssiger ist als andere Lacke. 2 etwas dickere Schichten reichen aber dennoch aus. Die Trocknungszeit und Haltbarkeit ist bei diesem Lack wirklich bewundernswert.

Pink Dream
Designer LE 2014 – Auf den ersten Blick darf man sich nicht von der gelben Base täuschen lassen, denn diese wirkt auf dem Nagel eher durchsichtig. Die Hexglitter in Flakieoptik glitzern in verschiedenen Nuancen von Grün, Blau, Lila bis hin zu Gelb und Orange. Weshalb die Namensgebung allerdings auf Pink dream gefallen ist, ist mir weiterhin ein Rätsel. Meine liebste und die wohl meistgesehene Kombination mit dem Lack ist, mattiert auf dunkelblauer Base.

header23

blogeintrag210

blogeintrag212

Essence Lash Princess
Seit 2014 im Standartsortiment von essence erhältlich und definitiv etwas für jeden Verpakungjunkie. Die Bürste der Mascara ist konisch geschwungen mit relativ kurzen Borsten, sodass jede Wimper perfekt erreicht und getrennt wird. Die Konsistenz der Mascara ist eher dickflüssig, trocken statt nass. So entstehen weniger Patzer und es schmiert nichts.

Mac In extreme Dimension Mascara
Für mich die Neuentdeckung schlechthin 2014. Durch ein Gewinnspiel von Yogibeauty bin ich nun im Besitz dieser Mascara und ich muss sagen sie ist ein Traum. Perfekte Trennung und wunderbarer Schwung mit viel Volumen. Ich bin eigentlich kein Fan der Gummibürstchen, doch diese Mascara hat mich restlos überzeugt.

header24

blogeintrag213

Mac Mineralize Foundation
Schon lange war ich auf der Suche nach der perfekten Foundation. Meine Haut ist extrem hell und sehr sehr trocken. Im Drogeriebereich bin ich deshalb schon länger nicht mehr fündig geworden und auch die Produkte, die ich aus der Apotheke lange Zeit benutzt hatte fand ich nicht mehr perfekt. Deshalb lies ich mich bei Mac beraten und bin so zu der Mineralize Foundation gekommen. Sie kaschiert mit mittlerer Deckkraft für mich ausreichend und spendet meiner trockenen Haut viel Feuchtigkeit. Außerdem setzt sie sich nicht unschön ab oder verläuft im Laufe des Tages. Eines der Must-Haves für mich dieses Jahr.

Manhattan Clearface BB Creme 9 in 1
Seitdem ich die Mac Foundation habe benutze ich eigentlich ausschließlich sie oder gar nichts. Doch die BB Creme ist jetzt meine getönte Pflege für den Alltag. Auch wenn sie eigentlich für unreine Haut gedacht ist, die ich nicht habe, funktioniert sie bei mir wunderbar. Erzeugt wird ein schönes, ebenes und mattes Finish und auch die Farbe ist perfekt für meinen hellen Hautton.

Mac Blotpowder
Zusammen mit der Minearalize Foundation mein persönliches Dreamteam in Sachen Hautprodukte. Da die Mineralize Foundation doch sehr ölhaltig ist, mattiert das Blotpowder den unschönen Glanz perfekt.

header25

blogeintrag214

blogeintrag215

Urban Decay Naked 3 Palette
Ich finde ja eigentlich die ganze Palette wunderschön und sie ist auch in reger Benutzung, doch ein paar Farben haben es mir dann doch besonders angetan: Strange, Limit, Nooner, Trick und Blackheart. In jedem zweiten AMU von mir sind einige der Farben ein Teil davon gewesen. Die Farben der Palette lassen sich untereinander wunderbar kombinieren und ich entdecke immer wieder neue Kombinationen, die mir gefallen. Die Palette war eine super Investition 2014.

header26

blogeintrag216

P2 Glow Up Highlighter High Shine und High Gleam
Für mich sind die Glow Up Highlighter von P2 definitiv die besten Highlighter im Dorgeriebereich. Sie haben einen wunderbaren Nass-Effekt und halten wirklich lange auf der Haut. High Shine ist eher ein Rosé-Ton der sich dem Hautton schön anpasst, High Gleam ist ein nahezu weißer Highlighter mit blauen Untertönen, der nur dezent aufgetragen werden sollte, da er sonst etwas hart und unnatürlich wirkt.

header27

blogeintrag217

blogeintrag218

Mac Aphrotites Shell
Alluring Aquatic LE 2014 – Ein perfekter Bronzer zum Konturieren, der perfekt geeignet ist für alle Blassnasen. Durch die optimale Farbabgabe eignet er sich allerdings auch gut als Bluse mit einem schönen Highlight darüber. Ich hoffe das Schätzchen geht mir nicht so bald leer.

Benefit Rockateur
Ein Every-Day-Liebling und der Blush der von mir immer verwendet wird, wenn ich nicht weiß, was ich auftragen soll. Ein wunderbarer Rosenholzton mit zartem Glitzer. Neben der Verpackung ist der Geruch von Rockateur ein echtes Highlight.

Mac Well Dressed
Der meistgetragene meiner Mac Blushes. Ein zartes Rosa das einen schönen Glanz auf der Haut hinterlässt und sowohl im Winter zu heller Haut als auch im Sommer zu einem gebräunten Teint stehts passt.

header28

blogeintrag219

blogeintrag220

Mac Craving
Mein erster Mac Lippenstift und deshalb auch etwas ganz besonderes. Mittlerweile schon mehrfach nachgekauft. Craving ist ein beeriger Rosenholzton der eigentlich optimal für den Herbst ist. Aber durch meine helle Haut und die dunklen Haare ergibt er einen Schneewittchen-Look der bei mir ganzjährig passt.

Mac Rebel
Heirloom Mix LE 2014 – Je nach der eigenen Lippenfarbe kommt Rebel einmal mehr Lila- oder Pinkstichig heraus. Bei mir geht er eher ins Pinke. Durch den leicht violetten Einschlag wirkt er allerdings sehr edel und niemals zu überladen. Gerade in der kalten Jahreszeit einer meiner meistbenutzten Lippenstifte.

Mac Peach Beige
Pedro Lourenco LE 2014 – Die Suche nach dem perfekten nudefarbenen Lippenstift hatte mit Pech Beige ein Ende. Es ist schwer einen Nude-Lippenstift zu finden, der dem Gesicht weder Leichenblässe gibt, sich unschön in den Lippenfältchen absetzt noch die Zähne gelb erscheinen lässt. Doch Peach Beige tut nichts davon bei mir.

header29

blogeintrag221

Mac Lidschatten Concrete
Wundert euch nicht, warum ich den Lidschatten Concrete nicht in die Untergruppierung „Lidschatten“ gepackt habe. Aber ich verwende Concrete nicht als Lidschatten, sondern als Auffüller für meine Augenbrauen. Ein satter Braun-Grauton, der perfekt mit meiner Brauenfarbe harmoniert.

Mac Fluidline Blacktrack
In Kombination mit dem Mac 209er Pinsel ist das mein persönliches Must-Have für einen Lidstrich. Blacktrack hält den ganzen Tag und ist wasser- und wischfest.

header222

2014 war ein Jahr, in dem beautytechnisch Nude, kräftiges Rot und Pink vorherrschend waren. Außerdem habe ich den winged Eyeliner und stark geformte Brauen für mich (wieder)entdeckt.

Ich hoffe euch hat der Beitrage gefallen und es war vielleicht sogar das ein oder andere Produkt dabei, dass ihr euch in Zukunft auch mal näher anschauen mögt. Bis bald.

Advertisements

2 Gedanken zu “Beauty Jahresfavoriten 2014

  1. Sehr schöne Favoriten hast du das. Ich habe die Naked 3 auch und finde sie richtig klasse! Die Lash Princess Mascara werde ich testen, sobald ich ein paar vorher aufgebraucht habe. Auch die Nagellacke sehen wirklich sehr schön aus!

    Liebe Grüße <3

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s